Institutionelles Schutzkonzept der Caritas-Jugendhilfe-Gesellschaft mbH

In allen Betreuungsbereichen und Schulen der Caritas-Jugendhilfe-Gesellschaft sollen Kinder und Jugendliche sowie junge Erwachsene sichere Orte erleben. Sie sollen dort, wo sie Hilfe und Unterstützung erfahren, vor  Gewalt und im Besonderen vor sexualisierter Gewalt geschützt sein.

Dafür hat die CJG ein Institutionelles Schutzkonzept nach der Präventionsordnung der Erzbistums Köln entwickelt, das als integraler Bestandteil der pädagogischen Arbeit eine verbindliche Orientierung darstellt. Alle schulischen und pädagogischen Angebote haben das Ziel, Kinder und Jugendliche in ihrem Heranwachsen zu fördern, zu stärken und zu schützen. Die Schaffung von sicheren institutionellen Voraussetzungen ist dabei als unabdingbare Maßnahme zur Stärkung von Minderjährigen und jungen Erwachsenen zu betrachten.

Die interne Präventionsfachkraft berät und unterstützt das Unternehmen bei der nachhaltigen Implementierung und Umsetzung der Präventionsmaßnahmen. In erster Linie ist die Präventionskraft jedoch Ansprechperson für Betroffene und garantiert die Meldepflicht an das Erzbistum Köln. Das Schutzkonzept wird regelmäßig überprüft.

Auf Wunsch senden wir Ihnen das Institutionelle Schutzkonzept der CJG gerne zu. Schreiben Sie uns dafür eine kurze E-Mail an info~cjg-jugendhilfe.de.  


Suchbegriff eingeben:


CJG St. Ansgar

Siebengebirgsweg 25
53773 Hennef
Tel. 02242 88990
Fax 02242 80711
info~cjg-sta.de

Zur CJG St. Ansgar Schule
Zum CJG St. Ansgar Berufskolleg